Glocke

Abläufe mit Glocke

Als "Glocke" wird bei LORO die glockenähnliche Bauform der Unterseite der Serie I und IK zum einbetonieren bezeichnet.

Die Glocke besteht dabei aus einem Innenrohr (medienführend) und einem ringspaltbildenden Außenrohr. Zwischen beiden entsteht ein Ringspalt, in den die Muffe der Fallleitung nach dem einbetonieren des Ablaufes von unten aufgeschoben werden kann. Die Steckmuffenverbindung ist optisch in der Betonplatte versteckt.

Vorteil: Auf eine separate Schalungsglocke (siehe unten) kann somit verzichtet werden.

Schalungsglocke

für Abläufe ohne Glocke und Rohre

Werden Abläufe ohne eingebaute Glocke einbetoniert, kann die separat erhältliche LORO-X Schalungsglocke in der passenden Nennweite verwendet werden. Diese wird nach dem einbetonieren wieder entfernt, sodass um das einbetonierte Ablaufrohr der gewünschte Ringspalt zum aufschieben der LORO-X Steckmuffe entsteht.

Die LORO-X Schalungsglocke eignet sich für in der Fabrik hergestellte Fertigteile aus Beton, ebenso wie z.B. für Arbeiten mit Ortbeton auf der Baustelle.