LORO-X Systemlüfter, Rohr- und Kabeldurchführungen

Flachdachdurchführungen von LORO aus feuerverzinktem Stahl, oder aus massivem Edelstahl, haben sich als nachhaltige und sichere Durchführung von Ablaufrohren, Lüftungsrohren und Kabeln bewährt. So wurden über die Jahrzehnte immer neue Lösungen passend für nahezu jeden Flachdachaufbau entwickelt:

- LOROFLEX mit Schiebeflansch zum Durchschieben des Rohres
- DRAINLET mit Muffenkammer zum Einstecken des Rohres

Die Herausforderung besteht bei jeder Flachdachdurchführung in der sicheren und dauerhaften Abdichtung. Dazu müssen das dauerhafte Einwirken der Witterung und die Belastungen durch den Dachaufbau selbst - insbesondere bei genutzten Dächern oder Gründächern - berücksichtigt werden.

Die hochwertigen und nachhaltigen Materialien Stahl und Edelstahl bieten sich wegen der hohen Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse an.

Solar und Photovoltaik

LORO-X Flachdachdurchführungen für nachhaltige Energie

Für Photovoltaik und Solar Anlagen bietet LORO sichere Flachdachdurchführungen von DN 70 bis DN 150. Für Neubauten und zur Nachrüstung der PV-Anlage mit nachträglicher Durchführung der Kabel durch Flachdächer.

Die flexible LORO-X Steckmuffe und das breite Sortiment an Formteilen bietet maximale Freiheit auf dem Dach für die Kabelführung. Von der Dachdurchführung bis zu den PV-Modulen mit witterungs- und UV-beständigen LORO-X Stahlabflussrohren.

Medienführend oder als Schutzrohr?

Bei Rohrdurchführungen wird grundsätzlich unterschieden, ob das Rohr der Durchführung selbst medienführend ist - wie bei der Entwässerung und Entlüftung üblich - oder ob die massive LORO-X Rohrdurchführung nur als Schutzrohr für andere anfällige Elektro-, oder Internetkabel, Schläuche oder Plastikrohre genutzt werden soll.

Bei Kabeldurchführungen durch das Dach werden am Auslass auf dem Dach oft sogenannte „Schwanenhals“-Konstruktionen verwendet, die verhindern, dass es in die Kabeldurchführung hineinregnet. Aus dem Sortiment der LORO-X Stahlabflussrohre stehen hierfür diverse Bogen in allen Nennweiten zur Verfügung, sodass auch dickere oder mehrere Kabel kein Problem darstellen.

Oft werden LORO-X Stahlabflussrohre auch als Schutzrohre in Bereichen nach der Rohrdurchführung genutzt, zum Beispiel als weiterführender Schutz von Elektroleitungen im kompletten Sichtbereich. Einerseits als Schutz der Kabelbündel vor mechanischen Einflüssen und andererseits aus optischen Gründen. 

Innerhalb des Gebäudes oder aus dem Gebäude?

Werden Rohrdurchführungen durch Wände und Decken im Gebäude benötigt, werden oft besondere Ansprüche an den Brandschutz gestellt. LORO bietet hier per allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung (AbZ) zugelassene Rohrdurchführungen aus gedämmten Verbundrohren, die gemäß der praxisgerechten Einbauanweisungen des AbZ einfach umgesetzt werden können.

Durchführungen auch durch die Außenwände des Gebäudes stellen oberhalb des Erdreiches kein größeres Problem dar. Führt die Durchführung jedoch aus dem Kellergeschoss nach draußen, wird die Rohrdurchführung auch gegen drückendes Wasser abgedichtet. Druckfeste und rückstausichere LORO-X Stahlabflussrohre können problemlos im Kiesbett, oder mit den üblichen Schutzanstrichen gemäß Norm, auch im angrenzenden Erdreich aus dem Gebäude geführt werden.

LOROFLEX

Der Name LOROFLEX verdeutlicht den Vorteil der Rohrdurchführung auf Basis von einem Schiebeflansch (Kaltdach) oder von zwei Schiebeflanschen (Warmdach), durch die das LORO-X Verbundrohr „flexibel“ durchgeschoben werden kann.

Als isolierte Flachdachdurchführung für die Regenentwässerung oder für Lüftungsleitungen bietet der universelle Klemmflansch der LOROFLEX Schiebeflansche eine sichere Abdichtung bei Abdichtungsbahnen und Dampfsperren aus Bitumen oder Kunststoff.

Direkt zur LOROFLEX Flachdachdurchführung.

WU-Beton

LORO bietet spezielle Rohrdurchführungen mit Sperrflansch für WU-Beton. Vor allem beim bauseitigen betonieren sorgen Durchführungen mit Sperrflansch für erhöhte Sicherheit, da es bei WU-Beton üblicherweise keine weitere Abdichtungsebene gibt und eventuell eindringendes Sickerwasser durch den umlaufenden Sperrflansch gestoppt wird.

Die LORO-X Steckmuffe kann dabei aus dem Beton herausstehen, oder bündig eingegossen werden. Spezielle Muffenschutzkappen verhindern bei bündigem Einbau das Eindringen von flüssigem Beton in die Rohrdurchführung während der Bauphase.

Mit Wärmedämmung

Die neue Dach- und Wanddurchführung mit integrierter Wärmedämmung für Dächer aus wasserundurchlässigem Beton bietet eine werkseitige Dämmschicht, sodass kaltes Wasser (bei der Flachdachentwässerung) oder kalte Luft (bei der Be- oder Entlüftung) im medienführenden Innenrohr gehalten wird.

Nach dem bewährten Prinzip der LORO-X Verbundrohre wird der Raum zwischen dem medienführenden Innenrohr und dem mit Sperrflansch ausgestatteten Außenrohr mit einer isolierenden Schicht aus 2K-PU-Schaum werkseitig ausgefüllt.

Produktfinder: LORO-X Rohrdurchführungen.

Geringer Wandabstand

Die vielseitige Rohrdurchführung auf Basis der bewährten LORO-X DRAINLET Flachdachabläufe bietet besondere Möglichkeiten der normgerechten Rohrdurchführung mit geringem Abstand zur Wand und zu aufgehenden Bauteilen.

Mit den speziell für diesen Fall konstruierten Aufsatzelementen mit seitlicher Aufkantung als Montagehilfe, ist der Einbau direkt an der aufgehenden Wand möglich. Wie von Attikaabläufen bekannt, ohne den sonst üblichen Abstand von 30 cm bei wasserführenden Schichten einhalten zu müssen.

Die speziellen LORO-X Lüftungsrohre aus Edelstahl mit eingezogenem Spitzende passen optimal in den Flansch der DRAINLET Rohrdurchführung, sodass Gase und Gerüche mindestens 1/2 Meter über der Abdichtungsebene dem Wind übergeben werden können.

Die optionale Verwendung einer Regenhaube ist bei der Be- und Entlüftung von Schmutzwasserleitungen gemäß aktueller Normen nicht mehr vorgeschrieben, da ein "Reinregnen" in die Schmutzwasserfallleitung zugunsten der optimalen Lüftung mit vollem Querschnitt in kauf genommen wird.

Produktfinder: DRAINLET Rohrdurchführungen.

Zweischalige Dächer

Nicht querbelüftete Zweischalendächer, bei denen der Luftraum zwischen den beiden Schalen durch ausreichend dimensionierte Be- und Entlüftungsöffnungen mit der Außenluft verbunden werden muss, benötigen spezielle Entlüfter, die gleichzeitig das Eindringen von Wasser verhindern. Speziell für diese zweischaligen Dächer mit Dämmung und dazwischen liegender Luftschicht wird der LORO Entlüfter zum Aufsetzen verwendet. Er sichert den Durchzug durch den Dachaufbau.

Der LORO-X Dachentlüfter besteht aus einer „umgedrehten“, also nach unten zeigenden, Langmuffe mit umlaufend angebrachtem Anschlussrand zur Anbindung der Abdichtung. 

Am oberen Ende des Dachentlüfters sind umlaufend Lüftungsöffnungen eingebracht, die eine seitliche Belüftung ermöglichen. Als Schutz vor Regen, deckt eine gewölbte Haube das Rohr ab. und sichert so den Durchzug durch den Dachaufbau.

Anschlussstücke für Wickelfalzrohre

für den Anschluss an LORO-X Rohrdurchführungen

Wenn im Inneren des Gebäudes eine Lüftungsleitung aus Wickelfalzrohr verwendet wird, stellt sich oft die Frage nach einer formstabilen Dachdurchführung.

Die bewährten Rohrdurchführungen von LORO sind besonders für die dauerhaft dichte Durchführung durch das Flachdach geeignet.

In dem nebenstehenden PDF sind die passenden Übergangsstücke von LORO-X auf marktübliche Wickelfalzrohre von DN 80 bis DN 300 mit Artikelnummer dargestellt.

Zur Sicherheit sollten die genauen Maße des verwendeten Wickelfalzrohres vor der Bestellung geprüft werden.