Entwässerungsebenen

Die Unterscheidung zwischen Abläufen mit 1 oder 2 Entwässerungsebenen erfolgt insbesondere bei der Balkonentwässerung für die unterschiedlichen Balkonaufbauten. Nicht zu verwechseln mit Zweiteiligkeit.

1 Entwässerungsebene

Bei der Entwässerung in einer Entwässerungsebene wird das Regenwasser ausschliesslich von einer Ebene abgeführt, z.B. über den Fliesen- oder Plattenbelag, der im Mörtelbett auf einer Abdichtungsbahn verlegt ist. Eine Balkonentwässerung in einer Ebene erfolgt auch bei Balkonplatten aus Betonfertigteilen aus wasserundurchlässigem Beton, die in der Regel keinen weiteren Aufbau wie z.B. Fliesen im Mörtelbett erhalten. Die Entwässerung kann bei Plattenbelag auf Stützlagern auch ausschliesslich in einer Ebene unterhalb der Platten erfolgen, wenn die Plattenabstände eine ausreichende Abführung des Regenwassers über die Fugen sicherstellen.

2 Entwässerungsebenen

Eine Entwässerung in zwei Ebenen - einer oberen und einer unteren Entwässerungsebene - erfolgt z.B. bei Balkonen mit Plattenbelag im Verlegebett aus Kies, Splitt u.a. oder auf Stützlagern. Das durch planmäßig nicht geschlossene Fugen bei Plattenverlegung auf die Abdichtungsbahn gelangende Regenwasser wird in der unteren Entwässerungsebene bei LORO-Balkonentwässerungen je nach Ablauftyp über Entwässerungsringe oder Siebrohre in den Ablauf abgeführt. Um deren Funktion zu sichern, ist das Verlegebett im Bereich des Ablaufs aus grobkörnigem Kies auszuführen.

Balkonabläufe mit Siebeinheit

Auswirkung von 2 Entwässerungsebenen auf die Abflusskurve im LX-Datenblatt

Balkonabläufe mit Siebeinheit weisen zwei Entwässerungsebenen auf: Die untere Entwässerungsebene durch den Entwässerungsring auf Höhe der Abdichtungsbahn und die obere Entwässerungsebene oberhalb der Siebeinheit auf Höhe des Plattenbelags.

Gemäß Norm wird bei Freispiegelströmung der Nenn-Abfluss bei einer Nenn-Wasserhöhe von 35 mm angegeben. Üblicherweise bezieht sich die Nenn-Wasserhöhe auf die Abdichtungsebene (untere Entwässerungsebene).

Bei der Betrachtung des LX-Datenblattes von Balkonabläufen mit Siebeinheit und Entwässerungsring für 2 Entwässerungsebenen ist daher zu beachten, dass bei der Nenn-Wasserhöhe von 35 mm nur die untere Entwässerungsebene durch den Entwässerungsring entwässert.

Der Abfluss durch die obere Entwässerungsebene erfolgt bei der Systemprüfung erst dann, wenn die Wasserhöhe über die Siebeinheits-Höhe steigt. In eingebautem Zustand erfolgt der Abfluss jedoch parallel von der oberen und unteren Entwässerungsebene in den Ablauf, da der Plattenbelag den Zufluss zur Siebeinheit von Anfang an ermöglicht.

Beispiel

Das nebenstehende Beispiel LX 962 mit einer 90 mm hohen Siebeinheit verdeutlicht den Einfluss auf die Abflusskurve:

Bei der Nenn-Wasserhöhe von 35 mm erfolgt der Abfluss von 1,05 l/s nur durch den Entwässerungsring.

Oberhalb der Wasserhöhe von 91 mm erfolgt der Abfluss von 1,8 l/s durch den Entwässerungsring (untere Entwässerungsebene) und zusätzlich durch das obere Sieb der Siebeinheit (obere Entwässerungsebene).