LORO-X Kaskadenentwässerung

Bei stufenförmiger und versetzter Anordnung von Niederschlagsflächen

Auf modernen Wohn- und Gewerbebauten werden oft ein Staffelgeschoss oder sogar mehrere kaskadenförmig angeordnete Dachterrassen vorgesehen.

Bei dieser stufenförmigen und versetzten Anordnung von Niederschlagsflächen muss die Entwässerung jeder Ebene über die jeweils darunter liegenden Etagen bis zum Auslauf unten am Gebäude geleitet werden.

Herkömmlich erfolgt die Entwässerung mehrerer Ebenen jeweils einzeln pro Ebene mit separater Rohrführung. Dies führt dazu, dass auf jeder Ebene 2 Abläufe (Haupt und Not) mit separaten Fallleitungen dazu kommen. Bei 3 Etagen also bereits 6 Fallleitungen.

Mit den LORO-X DUOSTREAM Mehrgeschossabläufen für die Kaskadenentwässerung reduziert sich die Anzahl der Fallleitungen auch bei mehreren Ebenen auf nur 1 Sammelleitung für die Hauptentwässerung und 1 Sammelleitung für die Notentwässerung, die das Wasser von jeder Ebene "sammeln".

LORO-X Mehrgeschossabläufe

für die Haupt- und Notentwässerung

Bei den neuen LORO-X Mehrgeschossabläufen - mit dem für LORO patentierten Rohr-in-Rohr Prinzip - fließt das Wasser von jeder Etage per Freispiegelströmung in die äußere Fallleitung der jeweiligen Ebene. Das Wasser der von oben kommenden Rohrleitung wird im inneren Rohr der Rohr-in-Rohr Fallleitung rückstausicher über die Ebene geleitet.

Drückende Freispiegelströmung

Gefällelose Verlegung mit druckfestem Rohrsystem

Das liegende Rohr kann ohne Gefälle verlegt werden, da das Wasser mittels drückender Freispiegelströmung mit Überdruck durch den Verzug über jede Ebene gedrückt wird.

Ein Dachentwässerungssystem mit drückender Freispiegelströmung wird gemäß LORO-X Werknorm definiert als ein Dachentwässerungssystem, das einen Freispiegelablauf für eine Freispiegelströmung als Ablauf hat, aber eine Druckströmung mit Überdruck im Rohrsystem (statt Unterdruck).

In der vollständig belüfteten Fallleitung baut sich ein statischer Wasserdruck auf, der das Wasser durch den geschlossenen waagerechten Verzug drückt.

So wird eine Silent-Freispiegelströmung bewirkt, die insbesondere bei Dachentwässerungssystemen für den Wohnungsbau oder anderen Gebäuden mit erhöhten Schallschutzanforderungen wesentlich ist.

Die drückende Freispiegelströmung wird durch LORO-X Freispiegelabläufe und ein druckfestes Rohrsystem aus LORO-X Stahlabflussrohren mit Steckmuffenverbindung sicher bewirkt.

Auf den Ebenen wird die Rohrleitung von DN 100 auf DN 50 reduziert, sodass geringe Höhen zwischen Dachabdichtungsbahn und Terrassenbelag möglich sind.

Drückende Freispiegelströmung herrscht auch im Regenstandrohr mit Hochleistungs-Sicherheitsüberlauf (HSÜ).

Waagerechter Verzug

Oberhalb der Abdichtungsbahn

LORO-X DUOSTREAM Mehrgeschossabläufe gibt es als Modell für den waagerechten Verzug oberhalb der Abdichtungsbahn, bei dem das DN50 Rohr zwischen der Abdichtungsbahn und dem Plattenbelag geführt wird. Durch die geringe Nennweite DN50 kann die Höhe des Aufbaus reduziert werden.

In der Wärmedämmung

Alternativ gibt es das Modell für den waagerechten Verzug in der Wärmedämmung, bei dem das DN50 Rohr durch eine spezielle Umlenkung durch die Abdichtungsbahn in der Wärmedämmung geführt wird. Das waagerecht kommende Rohr wird dann direkt durch das Becken des Mehrgeschossablaufes geführt.

LORO Aktuells

Verwendete Produkte