LORO-X Haupt-Not-Kombi

sicher und platzsparend mit nur einer sichtbaren Fallleitung

Moderne Dachentwässerungssysteme aus feuerverzinktem Stahl können die Funktion der Hauptentwässerung mit der Notentwässerung in einem System vereinen. Auf die Bedürfnisse des modernen Wohn- und Gewerbebaus optimiert, entwässern neue Attikaentwässerungssysteme mit hoher Abflussleistung still und schnell. Dabei ist die sichere Notentwässerung bereits integriert.

„Einfach zu planen, schnell einzubauen und sicher im Leistungsnachweis“. So lassen sich die Reaktionen vieler Dachhandwerker zu den neuen Haupt-Not-Kombi Attikaentwässerungssystemen auf dem Messestand des Systemanbieters LORO zusammenfassen. Doch was bedeutet das für den Dachhandwerker konkret?

Was bedeutet „Haupt-Not-Kombi“?

Grundsätzlich wird ein Flachdach durch eine Hauptentwässerung in die Grundleitung und eine zusätzliche Notentwässerung auf eine schadlos frei überflutbare Fläche entwässert.

Normalerweise werden hierfür pro Tiefpunkt auf dem Dach 2 separate Abläufe benötigt: 1 Hauptablauf der ständig läuft und 1 Notablauf mit einem Anstauelement, der nur im Falle des Jahrhundertregens oder bei Rückstau aus der Grundleitung ins Freie entwässert.

Ein Haupt-Not-Kombi System verbindet die Haupt- und Notentwässerungsfunktion in nur einem Ablauf und sichert dabei trotzdem zwei getrennte Fließwege, die sich nicht gegenseitig beeinflussen.

Es muss jedoch nur 1 Ablauf abgedichtet und nur 1 Durchbruch durch die Attika erstellt werden. Üblich sind Rohr-in-Rohr oder Doppelrohr Abläufe.

Einsatzgebiete

Jedes Flachdach und flach geneigte Dach kann mit Haupt-Not-Kombi Systemen entwässert werden. Insbesondere bei kleinen und mittelgroßen Dachflächen zwischen 50 und 500m² wird der Vorteil gegenüber getrennten Systemen am deutlichsten.

Beispiel: Bei einer Teilfläche von ca. 150m² werden normalerweise mindestens 2 getrennte Abläufe und Fallleitungen benötigt, wobei sich der Aufwand beim Einsatz eines Haupt-Not-Kombi Systems auf 1 System halbiert. Der optische Vorteil ist im modernen Wohn- und Gewerbebau ein zusätzliches Argument, da nur noch eine sichtbare Fallleitung benötigt wird.

Je nach Größe, Beschaffenheit und Nutzung der Dachfläche stehen mehrere Haupt-Not-Kombi Systeme zur Auswahl.

Rohr-in-Rohr

Eine bewährte Lösung für die Haupt-Not-Kombi Attikaentwässerung stellt seit Jahren das innovative Rohr-in-Rohr Komplettsystem LX772 von LORO dar.

Gemäß der patentierten Rohr-in-Rohr Technik wird das Rohr für die Notentwässerung in DN50 „unsichtbar“ innerhalb der Hauptentwässerung in DN100 geführt, ohne dass sich die beiden Strömungen beeinflussen können. Die Reduzierung des Querschnittes der DN100 Hauptentwässerung sorgt für eine optimale Nutzung des Platzes mit mehr Wasser und weniger Luft und sorgt so auch für einen besseren Selbstreinigungseffekt.

Die innenliegende Notentwässerung in DN50 ist dabei als leistungsstarke Druckströmung ausgelegt.

Doppelrohr

Eine weitere Möglichkeit stellen die LORO-X DUOFLUX Doppelrohr Lösungen dar.

Zum Beispiel in DN70/70 für bis zu 75m² pro Haupt-Not-Kombi Ablauf oder in DN100/100 bis ca. 150m².

Trotz der geringen Eingrifftiefe des Doppelrohr-Ablaufes von nur 52mm in der Ausführung in DN70, entwässert das linke Ablaufrohr 2,2 l/s bei nur 35mm Wasserhöhe auf dem Dach in die Grundleitung. Als Notentwässerung erreicht das rechte Ablaufrohr eine Abflussleistung von 3,4 l/s bei 75mm Wasserhöhe auf dem Dach als Speier ins Freie.

Die LORO-X DUOFLUX Systeme der Serie 43 Attika-Direkt eignen sich aufgrund der platzsparenden Bauweise direkt in der Attikaaufkantung besonders gut für begehbare oder genutzte Dachflächen.

Rohr-in-Rohr senkrecht

Das LORO-X Rohr-in-Rohr Prinzip hat sich bei der Attikaentwässerung vielfach bewährt und bietet auch bei der senkrechten Entwässerung entscheidende Vorteile.

So lässt sich die Anzahl der Dachdurchführungen vom Dach ins Gebäude reduzieren, da die Notentwässerung mit separatem Fließweg durch die selbe Dachdurchführung geführt wird.

Bei speziellen Dachentwässerungsaufgaben - z.B. bei moderner Säulenentwässerung von zentralen Omnibusbahnhöfen (ZOB) - werden Sicherheit und Ästhetik der Dachentwässerungen optimiert.

Aktuells

Verwendete Produkte